LIEBESGRÜSSE AUS KONSTANZ

Ein musikalisch-künstlerischer Benefiz-Abend im Stadttheater Konstanz.
Der Spotlight Chor Konstanz in Kooperation mit dem Soroptimist International Club Konstanz organisiert zwei Benefiz-Abende ganz im Zeichen des berühmtesten Spions aller Zeiten − 007. Die Revue aus über zwanzig James Bond Soundtracks umfasst Solo- und Chor-Arrangements, die von einer Band und dem Konstanzer Salonorchester Da Capo begleitet werden.

 

 

Spielzeiten

12. und 14. Oktober 2018
 

Vorverkaufsstellen

Stadttheater Konstanz
 

3 Wochenvor

Konstanzer Chorfestival 2018: Der Vorverkauf läuft – Stadt Konstanz

Ein hochkarätiges Chorfestival steht bevor. Mit dabei: WIR und der berühmte Doppelnull-Agent. Zusammen mit den Zoff Voices​ freuen wir uns auf einen tollen Abend mit vielen Gästen im Sehen Sie mehr

1 Monatvor

Fotos von Liebesgrüße aus Konstanz – James Bond Benefizkonzertes Beitrag

Ein Wochenende voller Gesang, Tanz, Mode, Party und Performance. Wir sind auf dem nächsten Level… #nobodydoesitbetter #spotlightchor

1 Monatvor

Jetzt Tickets sichern…

Große Dinge werfen ihre Schatten voraus… wir haben ein intensives Probenwochenende hinter uns und freuen uns auf die nächsten, noch intensiveren, Monate. Der Vorverkauf läuft auf Hochtouren – Sehen Sie mehr

2 Monatenvor

Am Donnerstag geben wir den ersten Vorgeschmack auf unser Konzerthighlight im Oktober. Schaut vorbei im Kulturzentrum K9 und freut euch auf weitere tolle Künstler und Bühnenstürmer. Sehen Sie mehr

2 Monatenvor

Der Vorverkauf hat begonnen. Tickets gibt es direkt beim Theater Konstanz sowie unter der Tickethotline 07531/900150 (Dienstag bis Freitag 10-19 Uhr, Samstag 10-13 Uhr.)
Zwei Abende, zwei Chancen Sehen Sie mehr

3 Monatenvor

Das Marketing kommt auf Touren, bald startet der Vorverkauf und der Chor probt sowieso schon mit Hochdruck. Noch genau sechs Monate bis zum ersten James Bond Benefizkonzert im Theater Konstanz Sehen Sie mehr

3 Monatenvor

Thunderball – Stay balanced

Chorleiter Gary zwingt uns in die Knie… die Performance-Proben beginnen, aber jetzt ist schon klar: das wird kein normales Chorkonzert